Currently Browsing: als Herausgeber

Die Worte aber bleiben

Nevfel-Cumart--Cover--Die-Worte-aber-bleibenErneut leitete Nevfel Cumart mehrere kreative Schreibwerkstätten, diesmal jeweils für zwei Tage an fünf verschiedenen bayerischen Gymnasien. Jugendliche aus den zehnten und elften Jahrgangsstufen verfassten dabei eigene Texte, von denen Cumart jetzt eine repräsentative Auswahl als Anthologie herausgibt.

»Die Worte aber bleiben« heißt sie, die literarischen Formen reichen von der aphoristischen Miniatur über Geschichten in klassischer Erzählweise bis zu experimentellen Texten in englischer Sprache, und auch thematisch spannt sich ein weiter Bogen von persönlichen Gefühlen und Hoffnungen über Lebenserfahrungen bis zu Gedanken über die Welt als Ganzes.

Wie schon in vorangegangenen, ähnlichen Sammlungen beeindruckt wieder einmal das schöpferische Potential, das junge Menschen unter gezielter Anleitung und Förderung zu entfalten vermögen, und wieder einmal bewegen die eindringlichen Worte, mit denen sie ihre Lebenswelten, ihr Denken und Empfinden zu Papier gebracht haben.

BSBKWK-LogoDie Jugendlichen sind Schüler des Dr.-Johanna-Decker-Gymnasiums in Amberg, des Holbein-Gymnasiums in Augsburg, des Clavius-Gymnasiums in Bamberg, vom Reuchlin-Gymnasium in Ingolstadt und dem Pirckheimer-Gymnasium in Nürnberg. nevfel-cumart--logo--art-131Gefördert wurden die Werkstätten vom Bayerischen Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst sowie der »stiftung für künstlerisch-kulturelle bildung« art131; die Anthologie ist in der edition hübscher erschienen.

Zusammen und doch allein

Cover Zusammen und doch allein»Über Länder, Grenzen und Sprachen hinweg« lautete das Motto einer kreativen Schreibwerkstatt, die Nevfel Cumart kürzlich an drei Hagener Schulen leitete. Etwa fünfzig Jugendliche widmeten sich unterschiedlichen Themen und Textformen, von Gedichten über Empfindungen bis zu längeren Erzählungen über Lebenswege von jungen Menschen in Deutschland wie auch in der sogenannten »Dritten Welt«.

Kulturrucksack NRWEine repräsentative Auswahl dieser Texte ist nun als Sammelband erschienen: »Zusammen und doch allein« lautet der Titel der von Cumart herausgegebenen Anthologie, deren Untertitel zusammenfasst: »Hagener Jugendliche schreiben über Gefühle, Freundschaft, Schicksale und das Leben.«

Das Buch wurde vom Jugendprojekt Kulturrucksack NRW gefördert und ist in der edition hübscher erschienen.

Jeder ist im Herzen Mensch

Jeder ist im Herzen MenschHagener Schülerinnen und Schüler schreiben über Heimat, Familie und das Leben in Deutschland.

An drei Schulen im nordrhein-westfälischen Hagen führte Nevfel Cumart interkulturelle Schreibwerkstätten durch. Das Ergebnis ist nun als Buch erschienen. Werke von Schülern der Hauptschule Altenhagen, der Hauptschule Remberg und der Luise-Rehling-Realschule Hagen sind unter dem Titel »Jeder ist im Herzen Mensch« versammelt; gefördert wurde das Projekt vom Lions Club Hagen-Westfalen, koordiniert vom Kommunalen Integrationszentrum Hagen.

An jeweils zwei Tagen brachte Cumart den Schülern ihre dichterische Kreativität nahe. Identifikationskonflikte, Heimat und Heimatgefühle, Familie und das Leben in Deutschland waren zentrale Themen, die vielen Schülern mit nichtdeutscher Herkunft merklich unter die Haut gingen. Wie auch Nevfel Cumart feststellte: »Viele sehen durch diese Projekte ein Ventil, um ihre Gefühle und Gedanken in Worte fassen zu können.« Was allerdings nicht in tristen Ernst münden muss – im Gegenteil, erzählt Petra Haki, Schülerin der Hauptschule Remberg: »Das Projekt hat viel Spaß gemacht. Wir haben viel gelacht und sind sehr stolz auf unser Buch.«

In zwei Beiträgen, die hier gelesen und heruntergeladen werden können, hat die Tageszeitung Westfalenpost über das Projekt und die Veröffentlichung berichtet:
22. Januar 2014
4. Februar 2014

Der Gedichtband »Jeder ist im Herzen Mensch« ist in der edition hübscher erschienen.

Windschatten der Stimmen

Windschatten der StimmenEine Anthologie der besonderen Art hat Nevfel Cumart herausgegeben: Der schön gestaltete Band versammelt auf knapp 200 Seiten Beiträge in Lyrik und Prosa von insgesamt 32 Autorinnen und Autoren aus der fränkischen Region.
Das Spektrum der Texte von Schriftstellerinnen und Schriftstellern wie Helmut Haberkamm, Fitzgerald Kusz, Inge Obermayer, Klaus Gasseleder, Andreas Gößling, Ingo Cesaro oder Ulrike Rauh reicht dabei weit. Neben Biographischem findet sich Fiktives, Humorvolles steht neben Ernstem, historisch Verarbeitetes findet sich neben utopisch Anmutendem. Auch die Mundart kommt nicht zu kurz und rundet die Zusammenstellung ab. Dabei richtet sich der Erzählerblick nicht nur auf die Region Franken.
Die umfangreiche Anthologie gibt als Werkschau einen guten Einblick in das aktuelle Schaffen fränkischer Autorinnen und Autoren und zeigt, wie vielstimmig und lebendig die zeitgenössische Literatur in Franken ist.

Strandgut

StrandgutIm Rahmen des Projektes »Literarische Brücken bauen – Dem Leben entgegen« leitete der deutsch-türkische Schriftsteller Nevfel Cumart an fünf Beruflichen Schulen in Bayern kreative Schreibwerkstätten.
Insgesamt nahmen rund 120 Schülerinnen und Schüler an diesem Schreibprojekt teil, das in dieser Konzeption und Größenordnung in Bayern bislang einmalig ist.
Dieser Band enthält eine Auswahl der Texte, die die Jugendlichen geschrieben haben. Die Gedichte und Geschichten geben in eindringlichen Worten einen authentischen Einblick in ihr Denken und Empfinden.

Hier können Sie Presseberichte über das Buch »Strandgut« lesen und herunterladen:

Die Entdeckung der Worte

Die Entdeckung der WorteAn drei Schulen der Hansestadt Stade leitete der Schriftsteller Nevfel Cumart jeweils drei Tage lang kreative Schreibwerkstätten. Dieser Band enthält eine Auswahl der Texte, die die Jugendlichen geschrieben haben. Die Gedichte und Geschichten geben einen Einblick in die literarischen Gehversuche der Jugendlichen im Alter von 10 bis 17 Jahren. Und sie belegen eindrücklich, welche kreativen Potentiale Jugendliche unter gezielter Anleitung und Förderung freisetzen können.

Hier können Sie einen Pressebericht über »Die Entdeckung der Worte« lesen und herunterladen: Stader Tageblatt 4-10-2010

Wer mag, kann »Die Entdeckung der Worte« bei Amazon online bestellen.

Die Farben der Fremde

Die Farben der FremdeMigrantenkinder schlagen mit literarischen Texten Brücken zwischen alter und neuer Heimat

Das Projekt »Literarische Brücken bauen« entstand aus einer Idee des türkischen Schriftstellers Nevfel Cumart, die auf seiner Erfahrung mit kreativem Schreiben an Schulen mit vielen ausländischen Jugendlichen beruht. Der Leitgedanke des Projektes ist, dass Jugendliche deutscher und nichtdeutscher Herkunft gemeinsam unter professioneller Anleitung eines Schriftstellers mit Migrationserfahrung Texte zu Themen wie Heimat und Fremde, Toleranz und Verständigung verfassen.

An insgesamt vier Haupt- und zwei Realschulen in Bayern leitete Cumart jeweils zwei Tage lang kreative Schreibwerkstätten mit Gruppen von Jugendlichen aus den 7. bis 9. Klassen. Dabei handelte es sich um »bunt gemischte« Gruppen aus bis zu acht Herkunftsländern. Insgesamt nahmen rund 150 Schülerinnen und Schüler an diesen Schreibwerkstätten teil. (mehr …)


Powered by Wordpress |