Zeichen & Wunder

Zeichen & Wunder»Auf ein Tandem passen zwei Menschen, zwei Schriftsteller in diesem Fall. Ein junger und ein alter, oder besser ein neuer und ein erfahrener Autor. Der Schriftsteller und Dozent Martin Beyer hat sieben solcher Duos in Bamberg zusammengespannt und das Ergebnis als Buch herausgegeben. ›Zeichen und Wunder‹ heißt die Anthologie und sie ist das Ergebnis einer generationenübergreifenden Zusammenarbeit.

Die jungen Leute sind Studenten der Universität Bamberg, die das Schreiben unter anderem bei Martin Beyer in einem Kurs für kreatives Schreiben erproben. Die Mentoren sind Schriftsteller aus Franken wie Nevfel Cumart, Lucas Bahl und Rolf-Bernhard Essig oder Stipendiaten des internationalen Künstlerhauses Villa Concordia wie der Hörfunkautor Kurt Kreiler und die portugiesische Schriftstellerin Dulce Maria Cardoso. Sie alle sollten ihre Erfahrungen mit dem Nachwuchs teilen und mit den jungen Autoren arbeiten. Herausgekommen sind die unterschiedlichsten Formen. Friederike Schmöe, ebenfalls Krimiautorin, und ihre studentische Tandempartnerin Bettina Gabler haben ein Drama verfasst in fünf Szenen, die Geschichte einer kaputten Familie, eine Lebensgeschichte.

Ein Hörspiel ist darunter, eine Geschichte, die sich hauptsächlich in einem Blog abspielt, aber auch Geschichten über Bamberg, die – zumindest zeitweilige – Heimatstadt der meisten Autoren. Manche haben ihre Texte gemeinsam verfasst, andere jeweils eigene Geschichten abgegeben.

Beyer will das Tandemprojekt fortsetzen. Am liebsten jedes Jahr soll es eine Anthologie geben und ein Festival dazu, bei dem die Texte vorgestellt werden: ›Bamberg liest‹ fand in diesem Jahr zum ersten Mal statt und soll sich als Kulturveranstaltung in der Domstadt etablieren.« (Süddeutsche Zeitung)

Wer mag, kann »Zeichen & Wunder« online beim Verlag perpetuum publishing bestellen.


Powered by Wordpress |